Marketing-Ideen für KMU

Sie müssen ganz schön verrückt sein

Gesicht in Comic-Art
Grafik von pixabay.com

Erwarten Sie hier tatsächlich neue Ideen, wie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ihre Verkaufserfolge steigern können?

Heerscharen von Marketing-Profis hatten doch schon seit Jahrzehnten getüftelt, wie man Verkaufserfolge steigern kann.

Neue Marketing-Ideen kann es doch gar nicht mehr geben!

Also, lassen wir heute, im Jahr 2023, doch mal eine Künstliche Intelligenz (KI) diese Kreativaufgabe erledigen.

Marketing-Maßnahmen für KMU, vorgeschlagen von einem Chatbot

Roboter-Comicfigur
Grafik von pixabay.com

Ich habe die Chatbot-Vorschläge umformuliert, damit Google die Ergebnisse hoffentlich nicht als KI-generiert identifiziert und dann diese Webseite gegebenenfalls mit einem schlechten Google-Ranking abstraft.

Was halten Sie von folgenden Vorschlägen?

  • Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter nutzen, um mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. So könnten Sie sich als Branchenexperte positionieren (Social-Media-Präsenz).
  • Einen Monitor ins Schaufenster Ihres Ladenlokals stellen und Ihre Produkte und Dienstleistungen durch einen Avatar vorstellen lassen.
  • Referral-Marketing-Kampagne einrichten: Damit belohnen Sie Ihre Kunden für die Vermittlung neuer Kunden.

  • Mit einem Marketing-Influencer zur Neukunden-Gewinnung kooperieren. Er soll Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einer breiten Zielgruppe vorstellen.
  • Augmented Reality einsetzen, um Ihre Produkte oder Dienstleistungen in einer neuen Art und Weise zu empfehlen.
  • Ein Pop-up-Event veranstalten: Wenn Sie zum Beispiel eine Bäckerei besitzen, könnten Sie Ihre Brote zum Beispiel fünf Stunden lang in einer Boutique vermarkten. Im Gegenzug verkauft die Boutique in Ihrer Bäckerei fünf Stunden lang Schals und Socken.

  • Mieten Sie stundenweise eine alte Industriehalle und lassen Sie dort Ihre Produkte, zum Beispiel E-Bikes, von den Besuchern ausprobieren.
  • Bitten Sie Ihre Kunden um Bewertungen mit praktischen Beispielen zu einem Ihrer Produkte (Benutzer-generierte Inhalte) und veröffentlichen Sie die Feedbacks auf Ihrer Webseite.
  • Ein lebendiger Roboter könnte Ihre Produkte auf lustige Art und Weise im Schaufenster Ihres Ladenlokals vorstellen.

  • Mit anderen kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Umgebung gemeinsame Marketing-Events durchführen. Dadurch könnten die beteiligten Unternehmen ihre eigene Zielgruppe stärker zur Teilnahme motivieren und ggf. sogar von den anderen Zielgruppen profitieren.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen, um Ihre Online-Präsenz zu verbessern. Dann wird Ihre Webseite von potenziellen Kunden leichter gefunden: Mehr qualifizierte Webseiten-Besucher bedeuten mehr Verkaufs-Chancen.
  • Spannende und informative Blog-Beiträge formulieren, um potenziellen Kunden Ihre fachliche Expertise zu beweisen.

  • Mit Kunden und potenziellen Kunden interagieren, zum Beispiel über ein Nutzer-Forum, das Sie selber betreiben.
  • Einen Flash Mob veranstalten: Engagieren Sie, zum Beispiel als Herrenausstatter, zwanzig weibliche Studenten, die mit auffälliger Herren-Bekleidung auf einen Oldtimer zuströmen. Der Oldtimer ist mit Ihrem Firmen-Logo beklebt.
  • Grafiken Ihrer Produkte in künstlerisch verfremdeter Weise auf Ihrer Webseite / in Ihrem Shop präsentieren.

  • Als Bekleidungsunternehmen ein interaktives Spiel organisieren, zum Beispiel ein Halma- , Mühle- oder Dame-Spiel mit lebenden Figuren (männliche Figuren in schwarzer, weibliche Figuren in weißer Kleidung). Laden Sie Ihre Kunden und deren Freunde zum Spielen mit den ungewöhnlichen Figürchen ein.
  • Kunden und Interessenten per Newsletter über interessante Aspekte Ihrer Produkte oder über Neuigkeiten zu Ihrer Dienstleistung informieren.
  • Eine Verlosung mit umweltfreundlichen, nachhaltigen Gewinnen organisieren, um ein positives Image für Ihr Unternehmen aufzubauen und dadurch leichter Neukunden zu gewinnen.

  • Videos von Kindern in die Webseite integrieren, die Produkte in der Art der Montagsmaler präsentieren.
  • Veranstalten Sie Networking-Events, und zwar in der Art, wie es bekannte Unternehmen machen, die hochpreisige Küchenmaschinen oder hochpreisige Frischhalte-Behältnisse vermarkten.
  • Mit anderen Unternehmen anderer Branchen einen gemeinsamen Newsletter versenden.

  • Nützliche Informationen zu Ihren Produkten auf der Webseite veröffentlichen, die speziell Ihre Zielgruppe und deren Bedarfssituation in unterhaltsamer Form anspricht (Content-Marketing-Strategie).
  • Eine Social-Media-Challenge auslösen: Ihre Kunden sowie deren Freunde und Bekannte sollen Ihre Produkte in kreativer, humorvoller Weise präsentieren.
  • Eine künstlerische Installation in Verbindung mit Ihren Produkten organisieren.

  • Verkleiden Sie mehrere von Ihnen angeheuerte Personen als lebende Plakate und lassen Sie sie durch eine Fachmesse laufen, um Aufmerksamkeit für Ihre Dienstleistungen als Freiberufler zu bekommen (Human Billboard).
  • Verteilen Sie Flyer an unerwarteten Orten wie Parkbänken, öffentlichen Toiletten oder Bushaltestellen (Guerrilla-Flyering-Kampagne).
  • Verteilen Sie, zum Beispiel als Delikatessen-Verkäufer, Flyer-große humorvolle Aufkleber, die Ihre Kunden an die Kühlschränke ihrer Freunde ankleben könnten (Guerrilla-Sticker-Kampagne).

  • Guerrilla-Projection-Kampagne: Projizieren Sie Ihr Branding an unerwarteten Orten, wie Gebäudefassaden und Brücken, um Aufmerksamkeit auf Ihre Dienstleistung zu lenken.
  • Bezahlen Sie Graffiti-Künstler, die Ihre Produkte in Graffiti-Art darstellen (Guerrilla-Grafitti-Kampagne).
  • Lassen Sie ein witziges TikTok-Video erstellen, in dem zum Schluss – als Gag – Ihr Marken-Logo erscheint (Guerrilla-Videokampagne).

  • Das Video von einem lustigen Roboter in Verbindung mit Ihren Dienstleistungen in Ihre Webseite integrieren, damit die Webseiten-Besucher den Webseiten-Link an Freunde und Bekannte weiterschicken.
  • Eine mobile Bühne auf dem Wochenmarkt aufstellen und eine Show über Ihre Produkte präsentieren lassen.
  • Eine Guerilla-Marketing-Kampagne entwickeln, die auf Ihre Produkte in Verbindung mit Umweltschutz oder Nachhaltigkeit aufmerksam macht.

  • Einen niedlichen Roboter-Kellner auf einem Stadtfest einsetzen, der Produkt-Pröbchen an die Besucher verteilt.

Wie Sie, als Einzelunternehmer oder als Verantwortlicher eines Unternehmens (KMU), doppelt oder sogar viermal so viele Besucher auf Ihre Webseite ziehen

Sie haben zwei Möglichkeiten:

zwei gegenläufige Pfeile als Symbol für zwei Alternativen
Grafik von pixabay.com
  • Sie beauftragen eine SEO-Marketing-Agentur … und bezahlen viel Geld dafür.
  • Sie trauen es sich mit einer guten Anleitung zu, das allein zu schaffen … und sind bereit, hierfür Ihre Arbeitszeit einzusetzen oder die eines Ihrer Mitarbeiter.

Hier finden Sie ein überzeugendes Beispiel
für die zweite Option:
SEO für KMU

Impressum  –  Datenschutz