Marketing-Ideen für Buch-Autoren

Die vier Überschriften für den schnellen Überblick

  • Selfpublishing: Autoren vermarkten ihre Bücher selber
  • Auch verrückte Ideen können zum erfolgreichen Buch-Marketing beitragen
  • Der Königsweg: Buch-Marketing durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) beflügeln
  • Beweis: Mein eBook zur OnlineKurs-Vermarktung

Selfpublishing: Autoren vermarkten ihre Bücher selber

Ein Mädchen legt ein weiteres Buch auf einen bereits hohen Bücherstapel
Grafik von pixabay.com

Jedes Jahr werden unzählig viele Bücher geschrieben. Trotzdem hofft jeder Autor, dass sein Buch viele Käufer findet und gelesen wird – natürlich auch jede Autorin.

Nur ganz wenige Bücher werden zu Bestsellern oder gar zu Longsellern, und schon gar nicht ‚von alleine‘. Deshalb machen sich die Autoren und ggf. auch deren Verleger Gedanken, wie man das Buch vermarkten kann.

Verlage verfügen über Erfahrung, bewährte Vertriebsstrukturen und möglicherweise über genügend viel Geld, um ein Buch in den Markt zu drücken, jedenfalls bei solchen Büchern, von denen sie annehmen, dass es mit diesen Büchern gelingen könnte.

Autoren, die keinen Verleger finden, stehen vor einer herausfordernden Marketing-Aufgabe: Selfpublishing. Kreativität könnte ihnen helfen, erfolgreich zu sein.

Diese Webseite listet eine Reihe von Marketing-Ansätzen auf, mit welchen üblichen Maßnahmen oder mit welchen völlig abgedrehten Ideen ein Autor den Verkauf seines Buches ankurbeln könnte.

Vielleicht kommt ein Autor, der sich noch auf der Suche zu seiner Marketing-Strategie befindet, beim Lesen der folgenden Anregungen auf eine für ihn passende eigene Lösung.

Auch verrückte Ideen können zum erfolgreichen Buch-Marketing beitragen

Megaphon
Grafik von pixabay.com
  • Den Inhalt des Buches schon vor dem Schreiben auf eine spezielle Leserzielgruppe ausrichten, ggf. das Buch entsprechend umschreiben.
  • Das Buch mit Titel-und Cover-Varianten anbieten.
  • Bevor das Buch veröffentlicht wird, ein Internet-Forum zum betreffenden Forum einrichten und mit passenden Fragestellungen und Antworten entsprechend interessierte Besucher auf dieses Forum ziehen.
  • Die Beiträge der Forum-Nutzer als ergänzenden Buchinhalt verarbeiten / aufbereiten.
  • Eine Facebook-Gruppe gründen für Personen, die vom Inhalt des Buches betroffen sind.
  • Auf einer für das Buch eingerichteten Webseite mehrere Rezensionen begeisterter Leser integrieren. – Beispiel zu meinem Buch Gedächtnistraining.
  • Über die Buch-Webseite besonders interessante Textauszüge veröffentlichen sowie eine Leseprobe als PDF zum Download anbieten.
  • In die Vermarktungs-Webseite ein selbst erstelltes YouTube-Video einbetten.
  • Das Buch per Book-on-Demand (BoD) anbieten, ein paar Exemplare im Voraus drucken lassen und sofort nach den Bestellungen an die Käufer versenden.
  • Den Buchinhalt alternativ als eBook (PDF) anbieten.
  • Das Buch in Kombination von eBook und Printmedium anbieten. Das ist ein toller Service für die Käufer, weil sie den Buchinhalt sofort downloaden können und zusätzlich ein reales Buch erhalten. – Beispiel: Buch plus eBook
  • Das Buch über Amazon anbieten (FBA). – Amazon stellte eine eigenständige große Suchmaschine dar.
  • Den Buchinhalt und sich selber, als Experte für diesen Inhalt, als YouTube-Video präsentieren: YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine.Beispiel für Vorstellung als Autor und Experte
  • Das Buch bei eBay und bei eBay-Kleinanzeigen einstellen.
  • Den Buch-Extrakt als Shortbook zum vergünstigten Preis vermarkten.
  • Mit anderen Autoren, die Bücher über ähnliche Inhalte geschrieben haben, kooperieren: Gemeinsam zum Beispiel drei oder vier Shortbooks gebündelt vermarkten.
  • Ein Fachbuch in mehrere Themenbereiche aufteilen und jeden Teil separat zum Kauf anbieten. – Beispiel: speziellen Inhalt als eigenständiges Produkt vermarkten
  • Im Freundes- und Bekanntenkreis darum bitten, jeweils nur ein Kapitel zu lesen und zu bewerten. Die Bewertungen in der Kapitel-Reihenfolge auf der Webseite veröffentlichen. So entsteht eine alternative und innovative Buch-Version.
  • Exemplare des Buches an Print- und Online-Redakteure versenden. Dabei nicht nur jeweils eine persönliche Widmung hineinschreiben, sondern die Empfänger darum bitten, lediglich ein bestimmtes Kapitel in Kurzform zu rezensieren – mit dem Versprechen, ihnen einen Monat später die Rezensionen von fünf anderen Personen zum selben Kapitel zu schicken.
  • Prominente ausfindig machen, die aufgrund ihrer Lebensverhältnisse einen persönlichen Bezug zum Buchinhalt haben. Diese Prominenten um Verkaufsförderung für das Buch bitten.
  • Das Buch als kostenfreie Zugabe anbieten, wenn der Autor für einen Fach-Vortrag oder für Workshop gebucht wird. Die Bündelung wird für den Auftraggeber attraktiv sein: Live-Erlebnis plus ‚Dokument‘.
  • Zu jedem Kapitel eine irritierende Grafik erstellen lassen, die stutzig macht. Diese Grafiken könnten von einer Künstlichen Intelligenz erstellt worden sein, zum Beispiel von DALL-E. Alternativ kostenfreie Grafiken von pixabay.com verwenden.
  • Jede Leser-Bewertung auf der Vermarktungs-Webseite veröffentlichen und um eine passende Grafik ergänzen.
  • Eine Buch-Vernissage organisieren mit großformatigen Abbildungen einzelner Buchseiten und kombiniert mit hierzu passenden Grafiken.
  • Der Eintrittspreis für die Vernissage besteht aus einem mitgebrachten Buch und zum Beispiel einem 10-EUR-Schein. Beim Verlassen der Vernissage erhält jeder Besucher zwei Bücher: eines der mitgebrachten gebrauchten Bücher und ein neues Exemplar des veranstaltenden Buchautors.
  • Einen eigenen Blog betreiben und zum Beispiel ein Quiz zum Buchinhalt erstellen: Die einzelnen Fragen und Antworten veröffentlichen.
  • Mit Webseiten-Betreibern kooperieren, die Rezensionen & Buchkritiken veröffentlichen. Google-Suche über folgende Keyword-Kombination < deutsch Webseiten Buchrezensionen >
  • Kooperation mit passenden Newsletter-Herausgebern anstreben.
  • Buch-Bloggern anbieten, Gutschein-Codes für das Buch zu verlosen.
  • Die Leser-Zielgruppe über Facebook- oder Google-Anzeigen (Google Ads) ansprechen.
  • Anzeigen in solchen Printmedien schalten, die speziell von der Buch-Zielgruppe gelesen werden.
  • Auf der Webseite einen Textabschnitt veröffentlichen und drei Freunde bitten, hierzu jeweils eine etwa 30 Zeilen umfassende Fortsetzung zu schreiben. Die Fortsetzungen auf der Vermarktungs-Webseite veröffentlichen.
  • Auf der Webseite drei Bücher ähnlichen Inhalts vorstellen und begründen, inwieweit das eigene Buch sich von den anderen unterscheidet.
  • Mit mehreren Autoren eine gemeinsame Webseite erstellen, auf der die Autoren jeweils ihr eigenes Buch präsentieren oder das Buch eines der anderen Autoren.
  • Die Anzahl der zu verkaufenden Bücher von vornherein begrenzen, zum Beispiel auf einhundert Exemplare.
  • In der Folgeauflage mit zum Beispiel dreihundert Exemplaren eines der Kapitel komplett verändern. Dieses Verfahren ggf. wiederholen, um auf diese Weise eine ungewöhnliche Folge von Auflagen zu produzieren.
  • Über diese Auflagen-Änderungen jeweils Pressemitteilungen veröffentlichen … und später in einer Talkshow darüber berichten oder in einem Interview beim örtlichen Radiosender.
  • Eine ‚Blanko‘-Sonderausgabe des Buches erstellen: Die ersten zwanzig Seiten enthalten den Original-Inhalt, alle übrigen Seiten sind unbedruckt, damit der Käufer die zunächst noch leeren Blätter als Notizbuch nutzen kann. – alternativ: Shortbook plus viele leere Seiten.
  • Diese Art des Buches als neuartiges Notiz-Book anbieten, zum Beispiel zum Preis von 9,95 EUR, aber mit einem Gutschein über 5,00 EUR für den Kauf des Original-Buches.
  • Einzelne Audio-Dateien als kostenfreie Hörproben zum Download anbieten.
  • Den Buchinhalt in einem professionellen Tonstudio und mit professionellen Sprechern als Audio-Dateien aufnehmen lassen und als kostenpflichtiges Hörbuch bzw. als Audio-CD vermarkten. – Von meinem Buch Gedächtnistraining in Frage & Antwort hatte mein Verlag ungefähr 5.000 Exemplare vermarkten können. – Die auf der Basis des Buches von mir selber produzierte Audio-CD Gedächtnistraining einfach so nebenbei wurde von deutlich mehr Käufern erworben, und zwar zu einem deutlich höheren Preis als das Buch.
  • Eine Instagram-Live-Session organisieren, in der der Autor sein Buch vorstellt und die Fragen von Interessierten und von Lesern seines Buches beantwortet.
  • Instagram-Nutzer über mehrere Buchtitel-Varianten oder Cover-Versionen abstimmen lassen.
  • Eine Instagram-Challenge starten, bei der Leser ein Foto posten, das eine Szene aus dem Buch darstellt.
  • Kleinen Buchhandlungen oder öffentlichen Büchereien eine Lesung mit Signierservice anbieten.
  • Für die Buchlesungen eine innovative Besonderheit vorbereiten, zum Beispiel den Buchkäufern je einen Ausdruck der besten KI-generierten Grafik schenken. – alternativ: Shortbook plus leere Seiten als ungewöhnliches Notizbuch verkaufen.
  • Virtuelle Lesungen, zum Beispiel per Zoom, durchführen.
  • Auf der Basis des Buches ein Spiel entwickeln. Über einen solchen Umweg können potenzielle Käufer angesprochen werden, die eine Vorliebe für Spielereien haben.
  • Eine Künstliche Intelligenz (KI) nach neuen Ideen zum Buchmarketing befragen. Dabei könnten zum Beispiel folgende Vorschläge genannt werden:

Eine Augmented Reality entwickeln, die es ermöglicht, das Buchcover mit einem Smartphone oder einem Tablet zu scannen. Daraufhin wird eine interaktive 3D-Darstellung des Buchcovers anzeigt. Der Leser kann das Cover in verschiedenen Perspektiven betrachten und mehr über das Buch erfahren.

Die Augmented Reality bringt die Charaktere aus dem Buch in die bewegte Welt. Leser können dann mit den Charakteren interagieren und mehr über sie erfahren.

Der Autor lässt eine Augmented Reality produzieren, bei der man per Smartphone oder Tablet die Buch-Seiten durchblättern und interaktive Elemente wie Videos, Musik oder Animationen erleben kann.

  • Anstatt für das Buch die Zielgruppe aktiv zu suchen, den umgekehrten Weg gehen: Personen aus der Zielgruppe, die zumindest bereits ein Informations-Bedürfnis verspüren und danach googeln, das passende Finden-Erlebnis ermöglichen. Ein solches Finden-Erlebnis setzt voraus, dass es mehrere suchmaschinenoptimierte Landingpages zum Buchinhalt gibt, siehe Abbildung:
Screesnshot aus Google Analytics: zehn Landingpages
Screenshot aus Google Analytics: zehn optimierte Landingpages für meine AEVO-Lernkartei

Von meinen Landingspages aus habe ich zu Amazon verlinkt:

Screenshot von meiner Amazon 'Seller Central'-Seite

Im Zeitraum vom 1. bis zum 26. Januar 2023 habe ich über Amazon 100 Exemplare meiner AEVO-Lernkartei zum Stückpreis von 39,95 EUR verkaufen können – als Alternative zu einem weiteren klassischen Fachbuch mit einem typischen Verkaufspreis zwischen 10,00 EUR und 25,00 EUR.

Die Landingpages meiner Webpräsenz aevo-lernkartei.de (mit mehreren Zehntausend Besuchern pro Jahr) habe ich zur betreffenden Amazon-Produktseite verlinkt.

Der Königsweg: Buch-Marketing durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) beflügeln

drei bunte Buchstaben: SEO
Grafik von pixabay.com

Eine clever erstellte Webpräsenz zur Buch-Vermarktung kann den Verkaufserfolg ganz erheblich unterstützen. Denn es ist deutlich weniger aufwändig, die Webpräsenz für das Buch suchmaschinengerecht zu gestalten und dadurch von vielen interessierten Personen aus der Zielgruppe gefunden zu werden, als sich um aktives Verkaufen mit Hilfe zahlreicher Einzelmaßnahmen zu bemühen!

Nebenbei hat eine suchmaschinenoptimierte Webpräsenz den Vorteil, dass sie eine kostengünstige Verkaufsförderung darstellt.

Die Vermarktung mit Hilfe einer Webpräsenz wird funktionieren, sofern

  • die potenziellen Käufer im Internet unterwegs sind,
  • sie die passenden Suchbegriffe in die Browserzeile eingeben,
  • anschließend das Snippet der eigenen Buchvermarktungs-Webseite angezeigt bekommen,
  • auf das Snippet dieser Webseite klicken und
  • auf der Landingpage eine attraktive Beschreibung des Buches vorfinden.

Damit die Suchmaschine, insbesondere Google, das Snippet dieser Webseite überhaupt anzeigt, und zwar möglichst weit oben auf der Trefferseite, muss die Webseite entsprechend optimiert sein (Suchmaschinenoptimierung / SEO).

Buch-Autoren können ihre Webseite selber für die Google-Suche optimieren; sie sind nicht auf die Hilfe einer kostspieligen SEO-Agentur angewiesen: Jemand, der ein Buch am PC schreiben kann, wird auch in der Lage sein, seine Webseite so zu gestalten, dass sein Buch im Internet nach Eingabe der passenden Suchbegriffe auf der Google-Trefferseite weit oben angezeigt wird.

Beweis: Mein eBook zur OnlineKurs-Vermarktung

Titelbild meines eBooks zur OnlineKurs-Vermarktung
Titelbild meines eBooks zur OnlineKurs-Vermarktung

Der folgende Screenshot zeigt, dass das Snippet meiner Webseite zur Vermarktung meines eBooks zur ‚OnlineKurs-Vermarktung‘ auf der ersten Google-Trefferseite angezeigt wird, und zwar an zweiter Stelle nach den vier bezahlten Google-Anzeigen:


Sichtbar wie ein auffälliges Schaufenster
in einer gut besuchten Fußgänger-Passage
Tabelle der Rankings für den Zeitraum vom 14. bis zum 27. Januar 2023
vier Keyword-Kombinationen, die auf der ersten Google-Trefferseite zu meiner Webseite führen: zur Vermarktung meines eBooks ‚OnlineKurs-Vermarktung‘

Mit Hilfe meines SEO-eBooks für KMU schaffen auch Sie ein gutes Google-Ranking zur Vermarktung Ihres Buches!

eBook und / oder Print-Version
erwerben und sofort downloaden

Oder möchten Sie zunächst einen noch überzeugenderen Beweis
zur Suchmaschinenoptimierung für KMU kennen lernen?

Impressum  –  Datenschutz