So steigern Sie die Anzahl potenzieller Kunden auf Ihrer Webseite

Frage 1
Inwieweit können Sie Ihre Webseite selber für Google optimieren?

Do-it-yourself - selber renovieren
Grafik von pixabay.com

Ein kleines oder mittelständisches Unternehmen (KMU) sollte die Suchmaschinenoptimierung genau so gut beherrschen wie das Produzieren und das Verkaufen seiner Produkte und Dienstleistungen.

Als Einzelunternehmer, als Start-up oder als Freiberufler oder als Verantwortlicher in einem kleineren Unternehmen können Sie Ihre Webseite unter folgenden Voraussetzungen suchmaschinen-gerecht ausrichten:

  • Sie sind in der Lage, die Inhalte Ihrer Webseite zu verändern, zum Beispiel sind Sie in der Lage, mit WordPress umzugehen.
  • Sie brauchen ein Basis-Know-how im Umgang mit einem Tabellen-Kalkulationsprogramm, zum Beispiel Excel, und mit einem Textverarbeitungsprogramm, zum Beispiel Word.
  • Sie haben für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) Zeit. – Zeit haben, ist nur eine Frage der Prioritäten!
  • Ihnen steht ein grundlegendes SEO-Know-how zur Verfügung, zum Beispiel mein ‚SEO-eBook für KMU‘ liefert Ihnen das erforderliche Know-how. 

Sofern diese vier Voraussetzungen erfüllt sind, werden Sie in der Lage sein, um die in meinem eBook beschriebenen Suchmaschinen-Optimierungen an Ihrer Unternehmens-Webseite vorzunehmen.

Ersatzweise können Sie die Suchmaschinenoptimierung an einen Mitarbeiter im Unternehmen übertragen.


Frage 2
Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie Ihre Webseite selber optimieren?

Comic-Figur zeigt das Victory-Zeichen
Grafik von pixabay.com

Sie sind bleiben von einer SEO-Agentur unabhängig.

Sofern Sie über das grundsätzliche SEO-Know-how verfügen, können Sie selber fundiert entscheiden, wie viel Zeit Sie für die Suchmaschinenoptimierung investieren wollen beziehungsweise bis zu welchem Grad Sie optimieren wollen.

Auch für SEO gilt das Pareto-Prinzip:

  • Man kann grundsätzlich mit nur 20% Aufwand bereits 80% des möglichen Erfolges erreichen.
  • Vielleicht wollen Sie sogar nur 10% des typischen Aufwands betreiben, weil Sie bereits mit 30% oder 50% des möglichen Erfolges zufrieden sind.

Sie ersparen sich die Kosten einer SEO-Agentur.

Eine Dienstleistung auszulagern, ist dann wirtschaftlich, wenn das Honorar des externen Dienstleisters deutlich niedriger pro Stunde ist als der eigene durchschnittliche Stundenertrag oder der Stundensatz eines für diese Arbeit abgestellten Mitarbeiters.

Natürlich spielt auch die Erfolgs-Wahrscheinlichkeit eine Rolle.

Informationen über Stundensätze und Erfolgs-Wahrscheinlichkeiten bei SEO-Agenturen

Frage 3
Wie sieht eine Kombination zwischen Eigenarbeit und externer Dienstleistung aus?

Bräutigam und Braut
Grafik von pixabay.com

Es kann sinnvoll sein, einige wenige Arbeiten der im SEO-eBook beschriebenen technischen Maßnahmen auszulagern, zum Beispiel an einen freiberuflichen Webdesigner.

Denkbar ist zum Beispiel auch, dass Sie zunächst die wichtigsten Optimierungsmaßnahmen selber durchführen und anschließend eine SEO-Agentur beauftragen, um noch weiter zu optimieren.

Sofern Sie zunächst selber (oder einer Ihrer Mitarbeiter) optimiert haben, verfügen Sie über die Kompetenz, der SEO-Agentur gezielt vorzugeben, was diese dann noch tun soll. Hierfür gibt es fast keine Grenze: „Besser geht immer!“

Die Seriosität der SEO-Agentur ist ganz wichtig, weil Sie deren Kompetenz und deren Arbeitsaufwand kaum kontrollieren können, auch nicht anhand von SEO-Erfolgen:

  • Große SEO-Fortschritte sind nämlich schon durch geringen Arbeitsaufwand und ohne viel Know-how erreichbar!
  • Umgekehrt führt viel Arbeitsaufwand nicht zwangsläufig zu besseren Ergebnissen!

Gern noch einmal verlinkt: Erfolgs-Wahrscheinlichkeiten bei SEO-Agenturen

Frage 4
Welches spezielle Hilfsmittel brauchen Sie, um das Google-Ranking Ihrer Webseite zu verbessern?

Schweizermesser
Grafik von pixabay.com

Sie brauchen ein Analysetool, um den Erfolg Ihrer Optimierungsmaßnahmen messen zu können.

Es gibt zahlreiche SEO-Tools.

Nachdem ich mehrere dieser Tools ausprobiert hatte, habe ich mich für eines in deutscher Sprache entschieden. Es kostet monatlich weniger als 50 EUR.

Ohne ein solches Kontroll-Instrument können Sie Ihre Webseite nicht gezielt für ein besseres Google-Ranking optimieren.

Frage 5
Inwiefern nutzt Ihnen mein eBook?

Webseiten-Besucher
Grafik von pixabay.com
  • Sie erfahren, wie ich vorgegangen bin, um meine guten Google-Rankings zu behalten und um weitere gute Platzierungen auf den jeweils ersten Google-Suchergebnisseiten zu erreichen. Sie sehen anhand der Screenshot von Google- Analytics, dass ich, als Herausgeber einer Lernkartei zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung, es geschafft habe, 75.000 Besucher pro Jahr auf meine Webseite zu bekommen.  
  • Sie können meine Erfahrungen und meine Vorgehensweise nutzen, um rasch deutlich mehr potenzielle Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen auf Ihre Webseite zu bekommen. Mehr potenzielle Kunden bedeuten mehr Umsatz-Chancen und mehr Gewinn-Chancen.
  • Ich kann Ihnen zwar keine Garantie geben, dass Sie mit Ihrer Webseiten-Optimierung erfolgreich sein werden, aber ich beantworte gern Ihre eventuellen Fragen (bis zu drei eMails).
  • Vielleicht erleben auch Sie, dass die Suchmaschinenoptierung, das Beobachten der Google-Rankings und zunehmende Besucherzahlen auf der eigenen Webseite richtig Spaß machen können.

Als seit vielen Jahre freiberuflicher Dozent in der beruflichen Weiterbildung (Lerntechnik- und Gedächtnistrainings und AEVO-Prüfungsvorbereitung) sage ich Ihnen zu, dass ich eBook mit Sorgfalt erstellt habe. Es ist übersichtlich strukturiert und leicht lesbar.

Dass ich bemüht bin, Qualität zu liefern, könnten Sie auch aus den Bewertungen zu meiner AEVO-Lernkartei schlussfolgern:

Screenshot von der Amazon-Seite: 663 Bewertungen für meine AEVO-Lernkartei - Januar 2023
Für das Schreiben der vielen guten Bewertungen habe ich keine Agentur beauftragt 😉

Nutzen Sie doch die Leseprobe zum SEO-eBook. – Wenn nicht jetzt, wann dann?


SEO-eBook erwerben

Impressum  –  Datenschutz